Ein Jahr danach – nicht vergessen.

Wir solidarisieren uns mit den Angehörigen der Opfer von 19.02.2020  und sprechen ihnen unser tiefstes Mitgefühl aus.

Wir trauern mit ihnen. Wir fühlen mit ihnen.

Menschen werden nicht als Rassisten geboren: sie werden durch verblendete Ideologien, verbrecherische Reden, durch abstruse Gewaltverherrlichungen und nazifreundliche Schriften dazu gemacht.

Lasst uns nicht wegschauen.

Lasst uns nicht schweigen.

Lasst uns unsere Stimme erheben gegen menschenverachtende Ideologie, gegen naziverherrlichende Politiker, geistige Brandstifter.

Lasst uns wehrhafte Demokraten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.